Seat

Gebrauchtwagen SEAT oder Neuwagen SEAT – ist immer eine Automarke mit dem Namen SEAT



Seat, ursprünglich ein spanisches Staatsunternehmen wurde 1950 als "Soceidad Espagnola de Automoviles de Turismo" gegründet. Der spanische Auto-Produzent SEAT gehörte schon in den frühen Sechzigern mit über 300 produzierten Autos am Tag zu den wichtigsten Fahrzeug-Hersteller Europas.

Bedingt durch hohe Importzölle und die restriktive Lizenzpolitik des italienischen Auto-Konzerns FIAT, dem Lizenzgeber aller Seat-Fahrzeuge der damaligen Zeit, fand allerdings zum einen kein Export von Seat-PKW’s nach Europa statt. Zum anderen war es aber auch nahezu unmöglich importierte Neuwagen zu kaufen, so dass Seat unangefochtener Marktführer auf dem heimischen Automarkt war. In diesen Jahren bekam der spanische Auto-Produzent Seat nur in sehr bescheidenem Maße Konkurrenz durch Automobilunternehmen im eigenen Land, die Lizenzen von ausländischen Auto-Herstellern erworben hatten. Zu nennen wären hier hauptsächlich die Auto-Marken Fasa oder Santana.

Dies änderte sich erst mit dem Ausstieg des italienischen Fahrzeug-Herstellers FIAT bei Seat und der kompletten Neuausrichtung des spanischen Autobauers SEAT in den achtziger Jahren. Nachdem sich Volkswagen mit einem Produktions- und Wirtschaftsabkommen seit 1986 am Automobilunternehmen Seat beteiligte und die Handelsbeziehungen in Richtung Europa erweitert wurden, ging es rasant aufwärts mit der iberischen Automarke. Die Neuausrichtung von Seat in dieser Zeit markierten die neuen Seat Automodelle Ibiza, Malaga und Marbella sowie ein völlig neu entworfenes Seat-Logo und erste Auftritte und Erfolge in der Motorsport-Szene durch das Autounternehmen Seat Sport.

Nahtlos ging es in den 90er Jahren mit dem Aufstieg der spanischen Automarke SEAT weiter. Die Beteiligung des Volkswagen-Konzerns am spanischen Automobilunternehmen Seat wurde auf 100 Prozent ausgebaut. Außerdem wurden der Name des Autoproduzenten Seat in S.A umgeändert und vor allem durch eine Reihe neuer Seat-Modelle der Wandel zu einem modernen Image der spanischen Automarke Seat vorangetrieben. Die bekannten Seat Automodelle Alhambra, Leon, Ibiza, Toledo usw. basierten längst, wie im Auto-Konzern üblich und auch z.B. beim tschechischen Auto-Produzenten Skoda zu beobachten, auf der technologischen Basis von VW. Als 1992 die Olympischen Spiele in Barcelona stattfinden, werden die Autos Seat Sponsor und der Seat Toledo zu offiziellen Automobilen der Spiele erklärt.

Der Motorsport soll in den folgenden Jahren einen immer höheren Stellenwert bei Fahrzeug-Hersteller Seat einnehmen. So wird Seat Sport zu einem eigenen Motorsport-Werk ausgebaut. Anfang des neuen Jahrtausends verabschiedet sich Seat zwar mit einem Sieg bei der 3-Städte-Rallye der Deutschen Rallye-Meisterschaften, aber nur, um sich kurze Zeit später bei den europäischen Tourenwagen-Meisterschaften mit dem Sportwagen Seat Toledo Cupra in den internationalen Motorsport zurück zu kehren. Zur selben Zeit startet Seat auch ein neues Markenpokal-Konzept - die Leon-Supercopa-Meisterschaft. Im Gegensatz zu anderen Motorsport-Meisterschaften wird beim Seat-Wettbewerb der Sieg nicht nur im Rundstreckenrennen, sondern auch im Langstreckenrennen und in einer Berg-Meisterschaft entschieden.

Der sportliche Faktor, der Motorsport ist es auch, der die Entwicklung der Automarke Seat in der aktuellen Dekade bestimmt.
Mit einem Imagewechsel hin zu einer jugendlich-sportlichen Automarke, wird die zukünftige Zielgruppe von Seat neu bestimmt - die sehr kaufstarke Gruppe der jungen Männer und jungen Paare, die mit teilweise völlig neuen Wegen der Seat-Modell-Vermarktung, wie PDA-Werbung und Online-Launching, angesprochen werden soll. Seat identifiziert sich nun mit dem neuen Slogan „auto emoción“. Mit großem Erfolg schafft der spanische Fahrzeug-Hersteller Seat den Spagat zwischen Wirtschaftlichkeit, Sportlichkeit und Lifestyle.

2007 betritt die Seat mit dem einzigartigen Projekt “SEAT spricht Türkisch” sehr erfolgreich den innovativen Bereich des Ethno-Marketings. Hierbei werden von Seat ganz gezielt die 2,7 Millionen in Deutschland lebenden Menschen türkischer Herkunft angesprochen, mit einer genau auf die Zielgruppe zugeschnittenen Werbekampagne in Print- und Radiomedien und entsprechend geschulten, zweisprachigen Verkaufsberatern für neue Fahrzeuge und Gebrauchtwagen in den beteiligten Seat-Autohäusern. So wird die jeweilige Zielgruppe kompetent beim Kauf und Verkauf von Seat-PKWs beraten und unterstützt.

Der Marktanteil von Seat beträgt auf dem deutschen Automarkt zurzeit knapp unter 2% und soll in den nächsten vier Jahren bis auf 2,5% gesteigert werden. Allerdings findet der Autokäufer deutschlandweit zahlreiche Seat Automobilvertretungen. Auf den Straßen solcher Großstädte wie Bonn, Nürnberg und Mannheim sind die PKWs der Automarke Seat ein alltägliches Bild.

Zudem brachte der Auto-Produzent SEAT 2009 die Limousine Seat Exo und ihre Kombi-Version heraus. Erwähnenswert ist auch, dass das neue Seat-Auto auf der Basis der AUDi A4 gebaut ist.

Im Großen und Ganzen sind die Autos der Automarke Seat sehr beliebt. Ob Gebrauchtwagen oder ein neues Fahrzeug, die SEAT Autos werden immer gut verkauft. Das liegt daran, dass die Seat PKWs eine gute Qualität und Sicherheit zu niedrigen Preisen bieten.
Möchten Sie ein PKW der Automarke SEAT kaufen oder vielleicht ein kostenloses Inserat für den Verkauf Ihres Seat Gebrauchtwagens aufgeben? In beiden Fällen steht Ihnen unsere online Neuwagen und Gebrauchtwagen Autobörse www.autos-gebrauchtwagen.com zur Verfügung. Hier können Autohändler kostenlos Anzeigen inserieren und Millionen gezielten Kunden ihre Fahrzeuge anbieten und verkaufen. Der Autokäufer ist auch gut auf www.autos-gebrauchtwagen.com aufgehoben, denn er erhält ein vielfältiges Automobil-Angebot zu jeder existierenden Automarke.